Willingen: Unfall vor Viadukt endet im Krankenhaus

Sonntag, den 24. Dezember 2017 um 15:13 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Beamte der Polizeidirektion Korbach sicherten am 24. Dezember die Unfallstelle auf der Bundesstraße 251 bei Willingen ab und nahmen den Unfall auf Beamte der Polizeidirektion Korbach sicherten am 24. Dezember die Unfallstelle auf der Bundesstraße 251 bei Willingen ab und nahmen den Unfall auf Foto: 112-magazin (Symbolbild)

WILLINGEN. Zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 251 kam es am Sonntagmittag gegen 12 Uhr - die Fahrerin eines Citroen wurde leichtverletzt in das Korbacher Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Erkenntnissen war die 18-jährige Frau mit ihrem im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Citroen aus Richtung Usseln kommend  auf der Bundesstraße 251 unterwegs, als sie, vermutlich aus Unachtsamkeit, etwa 100 Meter vor dem Viadukt mit ihrem blauen Pkw nach rechts auf die Bankette geriet, den Wagen übersteuerte und nach einem Überschlag seitlich in der Böschung zum Liegen kam.

Polizeikräfte und Rettungsdienste waren zügig vor Ort, sicherten die Unfallstelle ab und versorgten die leichtverletzte junge Frau. Nach Polizeiangaben wurde der blaue Citroen bei dem Unfall völlig zerstört und musste mit einen wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von 2000 Euro abgeschleppt werden. Die 18-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in das Korbacher Krankenhaus transportiert. (112magazin)

Link: Unfallstandort Waldecker Straße Willingen

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. Dezember 2017 um 16:46 Uhr