Unfallflucht: Beim Rangieren mehrmals gegen Zaun gefahren

Sonntag, den 24. Dezember 2017 um 09:44 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine Unfallflucht in Reitzenhagen konnte am 22. Dezember schnell geklärt werden Eine Unfallflucht in Reitzenhagen konnte am 22. Dezember schnell geklärt werden Foto: Polizei/ots/Archiv

BAD WILDUNGEN. Gleich mehrmals gegen den Zaun eines Wohnhauses in Reitzenhagen, ist ein 55-Jähriger mit seinem Seat gefahren - der Verursacher flüchtete mit seinem Pkw ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Rund 12 Meter Zaun müssen im Burgweg erneuert werden, weil ein Bad Wildunger beim Rangieren mit seinem Pkw mehrfach mit dem Heck gegen einen Gartenzaun gefahren war. Zugetragen hatte sich der Vorfall am Freitag um 13 Uhr, als der Arosa-Fahrer aus Richtung  Straße der Jugend den Burgweg befuhr und mehrere Wendemanöver durchführte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte der 55-Jährige seine Fahrt fort. 

Aufmerksame Zeugen konnten die Unfallflucht beobachten und umgehend der Polizei Fahrzeugtyp und Kennzeichen des Fluchtautos über Telefon  durchgeben. Schnell wurden die Beamten während ihrer Kontrollfahrt fündig: Der gesuchte Seat war ordentlich auf dem Postplatz in der Brunnenstraße abgestellt worden. Nachfolgend durchgeführte Spurensicherungen an dem Fahrzeug bestätigten die Aussagen der beiden Zeugen.

Während an dem Seat ein Schaden von 500 Euro entstanden war, muss der Gartenzaun auf einer Breite von 12 Metern erneuert werden.

Die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen fertigten eine Anzeige gegen den 55-Jährigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort an. (112-magazin)

Link: Unfallstandort Burgweg Reitzenhagen

Anzeige:


Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. Dezember 2017 um 10:33 Uhr