19-Jährige prallt gegen Baum - Notarzt, Rettungswagen (aktualisiert)

Freitag, den 15. Dezember 2017 um 06:08 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(17 Stimmen)
Am 15. Dezember kam es in den frühen Morgenstunden auf eisglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau aus Diemelsee verletzt wurde Am 15. Dezember kam es in den frühen Morgenstunden auf eisglatter Fahrbahn zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau aus Diemelsee verletzt wurde Foto: 112-magazin.de

DIEMELSEE. In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Alleinunfall auf der Aartalstraße  - eine junge Frau wurde verletzt in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Auf eisglatter Fahrbahn kam eine 19-Jährige am Freitagmorgen gegen 5.40 Uhr, zwischen Adorf und Flechtdorf in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum - die Frau war aus Richtung Adorf kommend in Fahrtrichtung Flechtdorf mit ihrem siberfarbenen Fiat Punto auf der Landesstraße 3076 unterwegs gewesen.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer leisteten umgehend Erste Hilfe und kümmerten sich um die verletzte Fiatfahrerin, sicherten die Unfallstelle ab und riefen über den Notruf die Polizei. Der Notarzt und ein RTW der Johanniter Unfallhilfe waren zügig vor Ort und übernahmen die verletzte Person. Auf Anweisung des Notarztes wurde die verletzte Diemelseerin in das Korbacher Krankenhaus transportiert.

Polizeikräfte sperrten die Straße in beiden Richtungen ab und nahmen den Unfall zu Protokoll.

Die Straße war bis 6.27 Uhr voll gesperrt. Die Bergungsarbeiten des völlig zerstörten Fiat Punto dauern derzeit noch an, die Straße ist für den Verkehr in beide Richtungen wieder befahrbar. (Stand 7.30 Uhr)

Link: Unfallstandort Aartalstraße

- Anzeige -



Zuletzt geändert am Freitag, den 15. Dezember 2017 um 08:34 Uhr