Diensthündin "Ilvy" findet vermissten Senior

Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 06:18 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Diensthund der Polizei bei der Ausbildung Diensthund der Polizei bei der Ausbildung Foto: 112-magazin (Symbolbild)

ARNSBERG. Am Samstagabend wurde ein 78-jähriger Mann aus einem Seniorenheim als vermisst gemeldet. Diensthündin Ilvy nahm die Fährte auf und führte ihre menschlichen Kollegen zu dem Senior.

Der an Demenz erkrankte Mann verschwand gegen 18.30 Uhr aus dem Heim an der Grafenstraße. Nachdem die Polizei informiert wurde, leitete diese direkt die Suche ein. Auch Diensthündin Ilvy wurde an der Suche beteiligt. Nachdem die Malinoishündin zunächst an einem getragenen Pullover und den Hausschuhen des Vermissten riechen durfte, nahm sie vor dem Haus die Fährte auf.

Der Weg führte über die Henzestraße und Clemens-August-Straße in Richtung Rumbecker Straße. Ilvy zog ihren Hundeführer am langen Riemen weiter am Gutenbergplatz und der Ringstraße vorbei. Dieser informierte währenddessen ständig die suchenden Kollegen. Ein Streifenwagen konnte den Mann schließlich auf der oberen Rumbecker Straße finden. Der Fundort war nur noch etwa 100 Meter von Ilvy entfernt. Um den Hund nach etwa 1,5 Kilometer harter Riecharbeit nicht zu enttäuschen bzw. "leerlaufen zu lassen", wurden die letzten Meter bis zum Mann weiter gesucht.

Ilvy roch zunächst an den beiden Beamten aus dem Streifenwagen und setzte sich anschließend vor dem gesuchten Mann erschöpft hin. Natürlich hatte sich Ilvy eine leckere Belohnung verdient. Diese bekam sie noch vor Ort von ihrem stolzen Hundeführer. Für Ilvy, die erst im Oktober die zusätzliche Ausbildung zur Personenspürhundin absolvierte und ihren Diensthundeführer ist die erfolgreiche Suche ein schöner Erfolg für das harte Training. Der Mann war äußerlich unverletzt. Sicherheitshalber wurde er an den Rettungsdienst übergeben . (ots/r)


Wie wichtig  Diensthunde für den Polizeieinsatz sind, wurde beim Tag der offenen Tür am neuen Dienstgebäude der Bad Arolser Polizei eindrucksvoll von Martin Digulla, Martin Mund und Stefan Wunderatsch vorgeführt:

Link: Bad Arolser Polizeibehörde: Tag der offenen Tür ein voller Erfolg (17.09.2017, mit Fotostrecke)

Anzeige:





Zuletzt geändert am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 06:44 Uhr