Waldeck: Mit Fiesta gegen Zaun und Laterne geprallt

Mittwoch, den 29. November 2017 um 18:09 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Der Ford Fiesta wurde völlig zerstört - der Fahrer an der Hand verletzt Der Ford Fiesta wurde völlig zerstört - der Fahrer an der Hand verletzt 112-magazin

WALDECK. Glück im Unglück hatte am Mittwochmorgen ein 18-jähriger Mann aus Edertal - während sein Ford stark beschädigt wurde, kam der junge Mann mit leichten Verletzungen davon.

Als gegen 7.50 Uhr, ein lauter Knall die Besitzer eines Einfamilienhauses in der Dr. Mauser-Straße in Waldeck zusammenzucken ließ, konnte niemand ahnen, dass ein Auto durch den Gartenzaun gerast war und eine Laterne beschädigt hatte.

Nach Angaben der Polizeibeamten war gegen 7.50 Uhr ein 18-jähriger Fahrer mit seinem Fiesta bergab auf der Dr. Mauser-Straße in Fahrtrichtung Bahnhofstraße unterwegs, als er auf glatter Straße in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über seinen Pkw verloren hatte und nach links gegen einen Laternenpfahl gekracht war. Dabei drehte sich der schwarze Ford nach rechts, durchtrennte einen Gartenzaun und kam nur wenige Zentimeter vor der Hauswand des Einfamilienhauses zum Stehen.

Eine Besatzung der Rettungswache brachte den jungen Mann nach der Erstversorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus, dort wurde der Edertaler ambulant behandelt.

Der schwarze Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Zurück blieben eine demolierte Straßenlaterne und ein zerstörter Vorgarten. Die Schadenshöhe an dem Fiesta gaben die Beamten der Korbacher Wache mit 7000 Euro an, für die Laterne und den ramponierten Gartenzaun muss der Verursacher 800 Euro berappen.

Link: Unfallstandort Dr. Mauser-Straße

Anzeige:





Zuletzt geändert am Mittwoch, den 29. November 2017 um 19:31 Uhr