Frankenberger festgenommen - Polizei klärt mehrere Delikte auf

Mittwoch, den 29. November 2017 um 12:23 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Schneller Ermittlungserfolg durch die Frankenberger Polizei Schneller Ermittlungserfolg durch die Frankenberger Polizei Symbolbild 112-magazin

FRANKENBERG. Ein und dieselbe Person ist für eine Reihe von Delikten in Frankenberg verantwortlich - den Ermittlern ging der 35-jährige Dieb schnell ins Netz, nachdem am 9. November in der Mittagszeit aus einem Aufenthaltsraum der Friedrich-Trost-Schule ein Portemonnaie aus einer Tasche gestohlen wurde.

Durch Zeugen konnte bereits am frühen Morgen eine verdächtige Person auf dem Schulgelände beobachtet werden, die nicht zur Schule gehört. Anschließende Ermittlungen durch die Polizei Frankenberg ergaben, dass es sich dabei um einen 35-jährigen Frankenberger handelt. Dieser konnte im Rahmen der Fahndung durch Ermittler der Polizei Frankenberg im Stadtgebiet angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung wurde zwar nicht das Portemonnaie aus der Friedrich-Trost-Schule gefunden, dafür aber eine Brieftasche mit Führerschein und Personalausweis einer anderen Person.

Eine Nachfrage bei der Person ergab, dass kurz vor der Festnahme des Verdächtigen die Brieftasche aus dem unverschlossenem Auto gestohlen worden war. Das Auto hatte der Bestohlene auf einem Parkstreifen neben der Uferstraße abgestellt. Konfrontiert mit den Ermittlungsergebnissen bezüglich der beiden Diebstähle, gab er diese in seiner Vernehmung auch zu. Anschließend legte er ein Geständnis über zahlreiche weitere Diebstähle ab.

Dabei handelt es sich überwiegend um Diebstähle von Fahrrädern, die meistens nicht abgeschlossen waren oder auch aus unverschlossenen Gebäuden entwendet wurden. Außerdem gab er auch einige Diebstähle von Bargeld aus unverschlossenen Gebäuden zu. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt. Demnächst muss sich der Täter vor Gericht verantworten.

Anzeige:


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 29. November 2017 um 13:07 Uhr