Zu früh abgebogen und gegen Stein gefahren

Montag, den 02. Oktober 2017 um 13:28 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Am 2. Oktober ereignete sich ein Unfall in der Röddenauer Straße bei Lidl Am 2. Oktober ereignete sich ein Unfall in der Röddenauer Straße bei Lidl Fotos: 112 Magazin

FRANKENBERG. Zu früh abgebogen und auf einem Stein gelandet, ist am Montag eine 73-jährige Frau aus Frankenberg. Nach Zeugenaussagen befuhr die Frankenbergerin mit ihrem silberfarbenen Opel gegen 10 Uhr die Röddenauer Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend, um auf den Lidl-Parkplatz abzubiegen - dort wollte die Dame ihren Einkauf tätigen.

Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah die Frankenbergerin ein Verbotsschild, das zusätzlich mit zwei Steinquadern abgesichert worden war. Nachdem das Verkehrsschild der Front des Zafira zum Opfer fiel, rauschte die Dame noch auf einen Steinbrocken und kam dort zum Stehen.

An dem Zafira entstand ein Sachschaden von 2000 Euro, das Verkehrsschild steht mit 300 Euro in den Büchern. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Das Fahrzeug musste mit einem Kran vom Stein gehoben und abgeschleppt werden.

Zuletzt geändert am Montag, den 02. Oktober 2017 um 14:20 Uhr