Zu dicht aufgefahren - Krafträder stürzen

Dienstag, den 26. September 2017 um 06:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Unfall am 23. September auf der Brückenstraße zwischen Mehlen und Affoldern Unfall am 23. September auf der Brückenstraße zwischen Mehlen und Affoldern Symbolbild 112-magazin

MEHLEN/AFFOLDERN. Zu geringer Abstand zum Vordermann war vermutlich der Grund eines Auffahrunfalls zwischen Mehlen und Affoldern, bei dem zwei Motorradfahrer aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stürzten. Beide Fahrer wurden verletzt. Der Unfall ereignete sich am 23. September auf der Brückenstraße, kurz hinter dem Ortsausgang Mehlen.

Nach Polizeiangabe befuhr gegen 15.35 Uhr eine Gruppe von drei Bikern die Landesstraße 3086 in Richtung Affoldern. Der letzte in der Gruppe, ein 17-jähriger Yamaha-Fahrer, berührte mit seinem Vorderrad die vor ihm fahrende KTM, so dass der 17-Jährige die Kontrolle über seine Maschine verlor und zu Boden stürzte. Der Fahrer der Yamaha wurde dabei verletzt, an der Yamaha entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Der angefahrene 28-jährige KTM-Fahrer stürzte ebenfalls, dabei riss eine Fußraste an der Maschine ab, er kam mit leichten Verletzungen, die nicht behandelt werden mussten davon. Die Höhe des Sachschadens an der KTM wurde von der Polizei mit 150 Euro angegeben.

Während der Unfallverursacher mit einem RTW in das Stadtkrankenhaus Bad Wildungen transportiert wurde, konnten die beiden leicht, beziehungsweise unverletzt gebliebenen Fahrer ihren Rückweg nach Amöneburg auf ihren Maschinen antreten.

Link: Unfallstrecke Brückenstraße

Anzeige:



Zuletzt geändert am Dienstag, den 26. September 2017 um 07:03 Uhr