Tier ausgewichen: Kontrolle verloren, Autofahrer verletzt

Freitag, den 01. September 2017 um 11:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Der Fahrer dieses Wagens wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer dieses Wagens wurde ins Krankenhaus gebracht.

GEISMAR. Weil er einem angeblich Tier ausgeweichen musste, hat hat ein 32 Jahre alter Autofahrer am frühen Freitagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist von der B 253 abgekommen. Der Mann aus Bromskirchen kam nach dem Unfall mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Der Citroenfahrer aus Bromskirchen war gegen 5.30 Uhr auf dem Weg auf der B 253 aus Richtung Frankenberg kommend in Fahrtrichtung Bad Wildungen. Im Streckenabschnitt zwischen der Kompostierungsanlage und Geismar verlor er die Gewalt über seinen C2, der nach links von der Bundesstraße abkam - zum Glück näherte sich in diesem Moment kein Gegenverkehr.

Der Kleinwagen schlug auf einem Acker ein, drehte sich und blieb schließlich mit stark beschädigter Front liegen. Eine RTW-Besatzung lieferte den 32-Jährigen ins Krankenhaus nach Frankenberg ein. Angaben darüber, wie schwer die Verletzungen sind, lagen am Vormittag nicht vor.

Den Polizisten am Unfallort gegenüber gab der Mann an, auf der Fahrbahn habe sich ein Tier befunden, dem er hatte ausweichen müssen. Das Auto wurde von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert. Die Polizei schätzten den Schaden am Citroen auf 4500 Euro. (pfa) 


Erst kürzlich war es ganz in der Nähe zu einem Frontalzusammenstoß gekommen:
Unfall in Geismar: Zwei Verletzte, Rettungshubschrauber (23.08.2017, mit Video/Fotos)


Zuletzt geändert am Freitag, den 01. September 2017 um 15:51 Uhr