Hütte beschmiert, Flaschen zerschlagen: Blutspuren gefunden

Freitag, den 11. August 2017 um 14:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Unbekannte besprühten eine Hütte auf dem Gelände des Internationalen Suchdienstes in Arolsen mit Farbe. Unbekannte besprühten eine Hütte auf dem Gelände des Internationalen Suchdienstes in Arolsen mit Farbe. Foto: ots/Archiv

BAD AROLSEN. Eine Gartenhütte mit Farbe besprüht und im Innern Flaschen zerschlagen haben unbekannte Täter auf dem Suchdienst-Gelände in Arolsen. Einer der Täter muss sich verletzt haben - die Polizei entdeckte frische Blutspuren.

Der unschöne Fall ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Gelände des ITS (Internationaler Suchdienst) in der Großen Allee, wo eine Gartenhütte mit schwarzer Farbe besprüht wurde. Neben den Farbschmierereien hinterließen die Täter Bierflaschen, die sie zudem auch noch zerschlugen. "Im Innern der Hütte fand sich ein Scherbenfeld", sagte am Freitag Polizeisprecher Dirk Virnich. "Einer der Täter muss sich bei dem nächtlichen Treiben verletzt haben, denn wir fanden Blutspuren in der Hütte".

Den Sachschaden gab die Polizei mit 200 Euro an. Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizeistation Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 11. August 2017 um 15:53 Uhr
Zurück zum Anfang