Tür, Kotflügel, Felge, Stoßfänger beschädigt - Verursacher weg

Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 18:17 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Eine Unfallflucht in der Arolser Landstraße beschäftigt die Korbacher Polizei. Eine Unfallflucht in der Arolser Landstraße beschäftigt die Korbacher Polizei. Foto: pfa/Archiv

KORBACH. Ein geschätzter Schaden von 1600 Euro ist an einem Mercedes entstanden, der am Donnerstag in der Arolser Landstraße in Korbach geparkt war und angefahren wurde. Der Unfallverursacher verließ den Parkplatz, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Ein Autofahrer aus der Großgemeinde Twistetal stellte seinen fünf Jahre alten Benz am späten Vormittag um 11.30 Uhr auf dem Gelände der Freien evangelischen Gemeinde in der Arolser Landstraße 24 ab. Zu diesem Zeitpunkt stand ein roter Kleinwagen neben dem Mercedes. Als der Twistetaler, der der Kirchengemeinde angehört, um 12.15 Uhr wieder zu seinem Auto kam, war das rote Auto weg - und der Mercedes wies frische Unfallschäden auf der Fahrerseite auf. So waren die hintere Tür, der Kotflügel, die Felge des linken Hinterrades und der Stoßfänger beschädigt.

Die Polizei fand rote Farbspuren, die vom Fahrzeug des unbekannten Verursachers stammen. Die Ermittler gehen anhand der Spuren davon aus, dass der Fahrer des roten Kleinwagens beim Ausparken mit seinem Wagen den Mercedes streifte. Das Verursacherfahrzeug müsste seinerseits an der rechten Front beschädigt sein.

Wer Angaben zu dem flüchtigen Wagen, dem Fahrer, dem Kennzeichen oder zu sonstigen Merkmalen machen kann, den bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer 05631/971-0 auf der Wache zu melden. (pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 18:44 Uhr