Nach Unfall: BMW-Fahrer hält kurz an und haut dann ab

Sonntag, den 18. Juni 2017 um 20:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Unfallflucht am helllichten Sonntag in der Rauchstraße in Arolsen: Wer kann Angaben zu einem dunklen BMW machen? Unfallflucht am helllichten Sonntag in der Rauchstraße in Arolsen: Wer kann Angaben zu einem dunklen BMW machen? Foto: pfa/Archiv

BAD AROLSEN. Abermals beschäftigt eine Unfallflucht die Bad Arolser Polizei: In der Rauchstraße krachte ein BMW am Sonntag im Vorbeifahren gegen einen geparkten Wagen. Der Fahrer hielt nach mehreren Metern kurz an, dann flüchtete er.

Der Unfallverursacher befuhr am Nachmittag um 14.55 Uhr die Rauchstraße aus Richtung Helsen kommend in Fahrtrichtung Kirchplatz. In Höhe der Hausnummer 25 stand ein Renault Megane auf dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parkstreifen. Ein Zeuge sah aus einer gewissen Entfernung den Unfall - das Fahrzeug des unbekannten Verursachers touchierte im Vorbeifahren den geparkten Renault, wobei die Außenspiegel der beiden Autos miteinander kollidierten und beschädigt wurden.

Der Zeuge sah, dass der Verursacher noch einige Meter weiterfuhr und dann offenbar einparken wollte. Da dies offenbar nicht funktionierte, fuhr der Unbekannte schließlich wieder an und in Richtung Rathaus davon. Nach Angaben des Augenzeugen handelt es sich bei dem flüchtigen Wagen um eine dunkle BMW-Limousine - Modellreihe oder Kennzeichen konnte er nicht erkennen.

Die Arolser Polizei ist nun auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer nähere Angaben zu dem flüchtigen BMW, dem Nummernschild oder dem Fahrer machen kann, der wird gebeten, sich unter der Rufnummer 05691/9799-0 zu melden. (pfa)  


Immer wieder werden bei der Polizei Unfallfluchten angezeigt:
Aktuelle Übersicht Unfallflucht (bitte hier klicken)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 20:48 Uhr