Alkohol - Mit Colt Weidezaun umgelegt, kein Führerschein

Sonntag, den 14. Mai 2017 um 09:03 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Alkoholisiert und ohne Führerschein verunfallte ein 38-jähriger Mann gestern Abend Alkoholisiert und ohne Führerschein verunfallte ein 38-jähriger Mann gestern Abend Foto: 112-magazin

EDERTAL-HEMFURTH. Zu viel Alkohol im Blut hatte gestern Abend ein 38-jähriger Mann aus Bad Wildungen. Die Fahrt mit einem Mitsubishi-Colt endete in einem Weidezaun am Hemfurther Sportplatz. Wie die Beamten aus Bad Wildungen mitteilten, war der Colt-Fahrer auf der Ederstraße in Richtung Hemfurth unterwegs, im Bereich des Sportplatzes geriet der Mitsubishi gegen 22.50 Uhr ins Schleudern und prallte in einen Weidezaun.

Mehrere Versuche mit eigener Kraft aus dem Schlamassel herauszukommen scheiterten, so dass der Bad Wildunger zu Fuß in die Ortschaft wanderte. Eine Polizeistreife, die bereits über den Unfall informiert worden war, stellte den 38-jährigen in der Ortslage von Hemfurth. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem geflüchteten Autofahrer fest. Eine Blutentnahme brachte Sicherheit, dass der Mann tatsächlich alkoholisiert gefahren war. Aber nicht genug des Ganzen - bei den weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass der 38-jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Fahrerflucht, Fahrens unter Alkoholeinfluss und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.


Zuletzt geändert am Sonntag, den 14. Mai 2017 um 12:32 Uhr