Bei Vöhl: Gegen Metallgeländer gekracht und geflüchtet

Samstag, den 13. Mai 2017 um 22:11 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Unfallflucht bei Vöhl: Die Korbacher Polizei sucht Zeugen. Unfallflucht bei Vöhl: Die Korbacher Polizei sucht Zeugen. Foto: pfa/Archiv

VÖHL. Gegen ein Metallgeländer geprallt und anschließend unerlaubt davongefahren ist in der Nacht zu Samstag ein bislang noch unbekannter Autofahrer auf der Strecke zwischen Asel und Vöhl. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Unfall passierte im Zeitraum zwischen Mitternacht und 9.30 Uhr am Samstagmorgen auf der Kreisstraße 31 zwischen Asel und Vöhl. Der noch unbekannte Fahrer kam in Fahrtrichtung Vöhl nach links mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Metallgeländer am Straßenrand. Dieses wurde bei dem Zusammenstoß stark beschädigt.

Aufgrund der Schäden am Geländer ist davon auszugehen, dass auch das Fahrzeug selbst einen deutlich erkennbaren Schaden genommen hat. Ein solches unfallbeschädigtes Auto könnte in der Nacht oder am Morgen irgendwo aufgefallen sein. Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher erbittet die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 zu erreichen ist. (pfa) 


Zuletzt geändert am Samstag, den 13. Mai 2017 um 22:41 Uhr