Diemelstadt: Fahrzeuge rutschen in Schaufenster

Sonntag, den 08. Januar 2017 um 11:19 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
Diesen Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Diemelstadt: Fahrzeuge rutschen in Schaufenster  Foto: 112-magazin

DIEMELSTADT- RHODEN. Gleich zweimal hat es gestern auf dem Rewe-Parkpatz in Rhoden gekracht. Gegen 18.35 Uhr befuhr eine 52-jährige Frau aus Diemelstadt den Rewe-Parkplatz und wollte vor dem ehemaligen Schlecker-Markt parken. Aufgrund von überfrierender Nässe, kam das Fahrzeug  - ein silberner Caddy - auf spiegelglatter Fahrbahn nicht mehr zum Stehen, schob einen Begrenzungsstein vor sich her und fuhr in das mehrteilige Schaufenster des ehemaligen Schlecker-Marktes.  Dabei wurde ihr Wagen so stark beschädigt, dass der Caddy abgeschleppt werden musste. Durch den aufgerissenen Unterboden lief Öl aus der Wanne aus, so dass die Feuerwehr Rhoden alarmiert wurde. Diese streute mit Bindemittel Betriebsstoffe ab und reinigte den Boden. An dem Caddy entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Nur zwei Stunden später mussten die Polizeibeamten aus Bad Arolsen wieder nach Diemelstadt ausrücken, als ein Audi-Fahrer - so wie vorher der Caddy - auf dem gleichen Rewe-Parkplatz sein Auto nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Der 28-Jährige aus einem Ortsteil von Diemelstadt, raste mit seinem silbernen Audi nur eine Parkplatzbreite von dem inzwischen abgeschleppten Caddy ebenfalls in das Schaufenster des ehemaligen Schlecker-Marktes. Auch hier wurde ein Naturstein, der als Begrenzungsmarke diente, in das Schaufenster des Marktes geschleudert. Als Grund gab die Polizei ebenfalls überfrierende Nässe auf dem Parkplatz an. Der Schaden an dem Audi wird auf 2000 Euro geschätzt.

An dem Gebäude entstand ein Sachschaden von insgesamt 12.000 Euro. Aus Sicherheitsgründen sperrte die Polizei die Unfallstelle mit Trassierband ab.

Anzeige:



Zuletzt geändert am Sonntag, den 08. Januar 2017 um 14:31 Uhr