Glatte B 450: Bad Arolser überschlägt sich bei Landau

Donnerstag, den 05. Januar 2017 um 00:59 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Auf dem Dach kam der Fiesta neben der B 450 zum Liegen. Auf dem Dach kam der Fiesta neben der B 450 zum Liegen. Foto: pfa

LANDAU. Auf glatter Fahrbahn hat am Mittwochabend ein Autofahrer aus Bad Arolsen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Ford kam bei Landau von der B 450 ab und im Graben auf dem Dach zum Liegen.

Bei dem Unfall, der sich gegen 22.40 Uhr ereignete, zog sich der 36-jährige Arolser offenbar nur leichte Verletzungen zu. Der Bad Arolser Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens brachten den Mann vorsorglich ins Krankenhaus.

Polizeiangaben zufolge war der Fiestafahrer gerade aus Richtung Wolfhagen kommend auf dem Heimweg von der Arbeit, als er kurz hinter Landau in Höhe eines Gehöfts in einer langgezogenen Linkskurve auf Glätte die Kontrolle über seinen Kleinwagen verlor. Das Auto rutschte über die Gegenspur und eine zwei Meter tiefe Böschung hinab, kippte aufs Dach und blieb entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung liegen.

Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden, den ein Polizist an der Unfallstelle mit geschätzten 5000 Euro bezifferte. Der Fahrer habe Glück im Unglück gehabt - so sei im Moment des Unfalls kein Gegenverkehr gekommen, außerdem kollidierte der Wagen nicht mit einem Baum oder anderen Hindernis. (pfa) 


Erst am Mittwochmorgen hatte die Arolser Polizei einen Glätteunfall aufgenommen:
Kleinbus bei Vermieter abgeholt: Wenig später Unfall (04.01.2017)


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. Januar 2017 um 01:40 Uhr