Urlaubszeit - Einbruchszeit: Ganoven keine Chance lassen

Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 08:23 Uhr Verfasst von  Redaktion 112-magazin
In der Urlasubszeit haben Einbrecher Hochkonjunktur In der Urlasubszeit haben Einbrecher Hochkonjunktur Foto: zuhause-sicher.de

KORBACH. - gesponserter Artikel - In der Ferienzeit haben Einbrecher oft leichtes Spiel. Die Täter stehlen ihren Opfern nicht nur Wertgegenstände, sondern auch ihr Sicherheitsgefühl. Wenn der finanzielle Schaden schon lange ersetzt ist, leiden viele Einbruchsopfer noch lange unter der belastenden Erinnerung.

Die Bau- und Möbelschreinerei Rainer Derenthal aus Warburg ist Partner eines starken, gemeinnützigen Netzwerkes, das Einbrechern keine Chance lassen will: Unter dem Namen "Zuhause sicher" arbeiten Polizei und Handwerk überregional in einem gemeinnützigen Netzwerk Hand in Hand zusammen. Gemeinsam bewahren sie Bürger vor den oft traumatsichen Folgen eines Einbruchs. Und davon können auch Kunden der Tischlerei Dehrenthal profitieren.

Im Zentrum der Arbeit steht das Ziel, die Bürger für die Gefahr eines Einbruchs zu sensibilisieren und die Möglichkeit aufzuzeigen, wie sie sich wirksam schützen können. Zu den Empfehlungen gehören z. B. DIN-geprüfte Pilzkopfzapfenverriegelung für Fenster oder geprüfte Zusatzschlösser mit Sperrbügeln für Türen. 

Tischlermeister Rainer Derenthal erläutert: "Wir sind auf dem Adressennachweis für Mechanik-Errichter des LKA Nordrhein-Westfalen verzeichnet und haben so Fachwissen und Erfahrung dem Landeskriminalamt gegenüber nachgewiesen." Darüber hinaus absolvieren die Mitarbeiter und Monteure unseres Betriebes jedes Jahr mindestens eine Weiterbildung und bleiben damit auf dem aktuellsten Stand der Sicherheitstechnik.

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, gewähren die dem Netzwerk angeschlossenen Versicherer sogar einen Nachlass auf die Hausratsversicherung. Nähere Informationen gibt es unter: www.tischlerei-derenthal.de (hier werbender Anbieter) und www.zuhause-sicher.de

Quelle: Korbacher Bote/Derenthal (gesponserter Artikel)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 17:55 Uhr