Unfall zwischen Adorf und Flechtdorf (aktualisiert, mit Bildergalerie)

Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 15:56 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Wirtschaftlicher Totalschaden entstand an dem VW-Bora Wirtschaftlicher Totalschaden entstand an dem VW-Bora Fotos: 112-magazin

DIEMELSEE. Bei einem Unfall wenige hundert Meter hinter dem Diemelseer Ortsteil Flechtdorf, kam es in den Nachmittagsstunden zu erheblichem Sachschaden, bei dem ein Lkw beschädigt wurde und ein Pkw Totalschaden erlitt. Der Unfall ereignete sich um 14.20 Uhr. Ein Unfallbeteiligter stand unter Alkoholeinfluss.

Ein aus Flechtdorf kommender VW-Bora Fahrer verlor aus bislang unbekannten Gründen in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet nach Links auf die Gegenfahrbahn und touchierte den Lkw eines Logistikunternehmens, der aus Richtung Adorf kam. Bei dem Zusammenstoß wurde der linke Reifen des Lkw´s zerstört und erheblicher Sachschaden an dem Fahrzeug verursacht. Die Sattelzugmaschine war nach den Unfall fahruntauglich, die Polizei schätzt den Schaden auf ca. 20.000 Euro.

Den Fahrer des blauen VW-Bora erwischte es noch schlimmer: Bei dem Zusammenstoß wurde das linke Rad aus der Achsaufhängung gerissen, die linke Seite des Fahrzeugs wurde am Kotflügel und an der Fahrertür eingedellt und die Airbags ausgelöst. Der Bora-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und konnte sich nur über die Beifahrertür aus dem Auto befreien. Sowohl der 51-jährige Fahrer der Zugmaschine, als auch der Bora-Fahrer wurden mit einem Rettungswagen in das Korbacher Krankenhaus gebracht.

Weil die Polizeibeamten bei dem 69-jährigen Bora-Fahrer eine Alkoholfahne wahrnahmen, wurde bei dem Diemelseer eine Blutentnahme im Korbacher Krankenhaus durchgeführt. An dem VW wurde ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3500 Euro festgestellt. Den Führerschein des Unfallverursachers stellten die Beamten sicher.

Der Verkehr auf der Aartalstraße wurde von der Polizei geregelt.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 10. Februar 2016 um 17:57 Uhr