Kette schützt vor Diebstahl nicht: Ruderboot weg

Samstag, den 25. April 2015 um 05:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen eines Diebstahls in Bringhausen: Dort wurde ein weißes Ruderboot entwendet. Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen eines Diebstahls in Bringhausen: Dort wurde ein weißes Ruderboot entwendet. Foto: pfa/Archiv

BRINGHAUSEN. Ein mit Kette gesichertes weißes Ruderboot ohne Kennzeichnung ist von seinem Liegeplatz am Edersee in Bringhausen gestohlen worden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wie die Beamten am Freitag berichteten, war das Ruderboot irgendwann in der Zeit vom 12. bis zum 20. April von seinem Liegeplatz in der Nähe der Gaststätte "Endstation" in Bringhausen am Edersee entwendet worden. Das weiße Boot im Wert von etwa 500 Euro war mit einer Kette angeschlossen. Das Boot besteht aus Glasfaserkunststoff (GFK) ist 3,40 mal 1,30 Meter groß und hat je eine Sitzbank in der Mitte und am Heck. Am Bug befindet sich ein Griff aus Edelstahl.

Das Boot hat keinerlei Kennzeichnung. In diesem Zusammenhang weist die Wasserschutzpolizei noch einmal auf die Kennzeichnungspflicht von Booten hin. Bei Ruderbooten müssen ein Bootsname sowie Name und Anschrift des Eigentümers auf dem Boot angebracht sein.

Hinweise auf den Verbleib des gestohlenen Bootes oder die bislang unbekannten Täter erbittet die Wasserschutzpolizei in Waldeck unter der Telefonnummer 05623/5437.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Samstag, den 25. April 2015 um 06:03 Uhr