Winterzauber lockt Tausende: Verkehrschaos in Willingen

Montag, den 29. Dezember 2014 um 16:31 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Winter in Willingen: Das herrliche Wetter lockte am Sonntag zahlreiche Gäste. Deren Autos sorgten für so manchen Stau. Winter in Willingen: Das herrliche Wetter lockte am Sonntag zahlreiche Gäste. Deren Autos sorgten für so manchen Stau. Foto: Klaus Rohde/Sascha Pfannstiel

WILLINGEN. Das herrliche Winterwetter hat am Sonntagnachmittag für chaotische Verkehrsverhältnisse in Willingen gesorgt. Tausende Besucher machten sich bei strahlendem Sonnenschein mit ihren Autos auf den Weg nach Willingen, um die Skipisten oder die anderen touristischen Einrichtungen anzusteuern.

Alle Parkplätze waren nach Auskunft von Polizeisprecher Volker König restlos belegt. Durch das hohe Fahrzeugaufkommen kam es sogar zu Stauungen auf der Bundesstraße 251 zwischen Usseln und Willingen. Wer nach dem Freizeitvergnügen von den Parkplätzen auf die Bundesstraße einfahren wollte, brauchte einen langen Geduldsfaden. Wartezeiten von mehr als zwei Stunden wurden gemeldet.

In den Nachmittagsstunden kam der Verkehr in der Willinger Ortslage völlig zum Erliegen. Viele Ortskundige und Besucher versuchten vergeblich, über Nebenstraßen und Schleichwege auf die Bundestraße zu gelangen. Wegen des hohen Fahrzeugaufkommens zeigten die verkehrsregelnden Maßnahmen der Korbacher Polizei nur mäßigen Erfolg. Erst in den frühen Abendstunden entspannte sich die Verkehrssituation.

"Trotz der langen Wartezeiten verhielten sich die meisten Verkehrsteilnehmer diszipliniert", sagte König am Montag. Obwohl unzählige Fahrzeuge unterwegs waren, kam es in und um Willingen lediglich zu zwei kleineren Unfälle mit Sachschäden.

Zuletzt geändert am Montag, den 29. Dezember 2014 um 17:07 Uhr