Alkohol, zu schnell: Auto brennt nach Unfall völlig aus

Sonntag, den 10. November 2013 um 08:08 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(25 Stimmen)
Unter Atemschutz löschte die Arolser Feuerwehr den brennenden Wagen mit Schaum. Unter Atemschutz löschte die Arolser Feuerwehr den brennenden Wagen mit Schaum. Fotos: Feuerwehr Bad Arolsen

WETTERBURG. Ein stark alkoholisierter Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Wagen überschlug sich und brannte vollständig aus. Der 47-Jährige konnte sich selbst befreien und blieb nahezu unverletzt.

Seinen Führerschein ist der Volkmarser im doppelten Sinne los: Das Dokument verbrannte nämlich im Auto, außerdem "wird dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen", wie ein Beamter der Bad Arolser Polizei am Sonntagmorgen gegenüber 112-magazin.de erklärte.

Der 47-Jährige war gegen 5.20 Uhr aus Richtung Bad Arolsen kommend mit seinem Toyota Yaris auf der Landesstraße 3080 in Richtung Volkmarsen unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Külte verlor der Mann laut Polizei wegen überhöhter Geschwindigkeit und Alkohols die Kontrolle über den Kleinwagen. Das Auto geriet auf die Fahrbahnmitte, überfuhr eine Verkehrsinsel, überschlug sich und fing wenig später Feuer.

Als Polizei und Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, brannte der auf dem Dach liegende Wagen lichterloh. Die Feuerwehr Bad Arolsen rückte mit vier Fahrzeugen und 15 Freiwilligen aus und löschte den Brand unter Atemschutz und mit Schaum. Am Fahrzeug entstand trotz des schnellen Einsatzes Totalschaden.

Weil der Fahrer deutlich nach Alkohol roch, führten Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte den Angaben zufolge einen deutlich hohen Wert an, woraufhin die Beamten eine Blutentnahme anordneten. Gegen den 47-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.


An derselben Stelle war die Feuerwehr erst acht Tage zuvor im Einsatz:
23-Jähriger nach schwerem Unfall in Lebensgefahr (02.11.2013, mit Video u. Fotos)

Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Sonntag, den 10. November 2013 um 10:20 Uhr