Arolser Wehr hilft bei Großbrand in Germete

Montag, den 22. April 2013 um 06:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(13 Stimmen)

GERMETE/BAD AROLSEN. Ein Hotel im Ortskern des Warburger Stadtteils ist am Sonntag bei einem Großbrand komplett zerstört worden. Nach erster Einschätzung entstand Millionenschaden. Verletzt wurde niemand. Auch die Feuerwehr aus Bad Arolsen war an der Brandstelle gefordert.

Mit dem Alarmstichwort "Unklare Rauchentwicklung" wurden am Sonntag gegen 15 Uhr zunächst die Löschgruppen Germete und Welda alarmiert. Beim Eintreffen der örtlichen Wehr forderte diese umgehend den Löschzug Warburg nach - der Dachstuhl des traditionsreichen Landgasthofes Deele in der Ortsmitte stand in Flammen.

Arolser als zweite Drehleiter nachgefordert
Als der Leiter der Feuerwehr eintraf, forderte dieser sofort die Feuerwehr Bad Arolsen mit einer weiteren Drehleiter an, zusätzlich wurden die Löschgruppen Calenberg und Wormeln alarmiert. Insgesamt waren zeitweise mehr als 70 Feuerwehrleute im Einsatz.

Als die ersten Feuerwehrleute an der Einsatzstelle eingetroffen waren, befanden sich keine Personen mehr im Haus, das Haus war am Abend zuvor noch mit 20 Besuchern im Schlafbereich fast ausgebucht, am Sonntag waren jedoch nur noch zwei Schlafgäste vor Ort, die sich, wie der Eigentümer selber auch, unbeschadet retten konnten.

Insgesamt waren zeitweise zehn Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis spät in den Abend hinein an. Auch das THW Warburg war am Brandort im Einsatz. Die technischen Helfer waren von der Feuerwehr zum Ausleuchten der Einsatzstelle hinzugezogen worden.

"Hervorragende Zusammenarbeit"
Die Feuerwehr Bad Arolsen war mit der Drehleiter, einem Tanklöschfahrzeug und dem Einsatzleitwagen mit insgesamt elf Freiwilligen im Einsatz. "Wir haben das Hauptgebäude der Gaststätte im Dachstuhl über Wenderohr gelöscht", sagte Wehrführer Gordon Kalhöfer am Abend gegenüber 112-magazin.de. Im Anschluss habe man Nachlöscharbeiten durchgeführt. "Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Warburg klappte hervorragend", lobte Kalhöfer.


Weitere Fotos folgen!

Links:
Feuerwehr Bad Arolsen
Feuerwehr Warburg

Zuletzt geändert am Montag, den 22. April 2013 um 09:32 Uhr