Mülltonnen abgefackelt, Garagenbrand verhindert

Freitag, den 29. März 2013 um 18:15 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(10 Stimmen)
In diesem Holzverschlag standen vier Mülltonnen, die am Karfreitag vollständig verbrannten - vermutlich entfachte heiße Asche den Brand. In diesem Holzverschlag standen vier Mülltonnen, die am Karfreitag vollständig verbrannten - vermutlich entfachte heiße Asche den Brand. Fotos: Feuerwehr Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Vier Müllonnen und mehrere Wertstoffsäcke sind am Karfreitag in Bad Arolsen in Brand geraten. Die Feuerwehr verhinderte, dass das Feuer auf eine Garage übergreift.

Vermutlich durch heiße Asche war zunächst eine der vier Mülltonnen am Freitag gegen 13.30 Uhr in Flammen aufgegangen, wie Wehrführer und Einsatzleiter Gordon Kalhöfer gegenüber 112-magazin.de berichtete. Der Mülltonnenbrand neben einem Wohnhaus in der Albert-Schweitzer-Straße habe auf eine weitere schwarze, eine grüne und eine blaue Tonne sowie mehrere Gelbe Säcke übergegriffen. Betroffen war ferner ein hölzerner Verschlag, in dem der Abfall gelagert war. "Wir haben den Brand unter Atemschutz mit der Schnellangriffseinrichtung eines Fahrzeugs gelöscht", erklärte Kalhöfer das Vorgehen.

Trotz des zügigen Eingreifens der 18 ausgerückten Freiwilligen verbrannten die Tonnen und Säcke vollständig, der Holzverschlag wurde teilweise zerstört. Der Brand drohte laut Einsatzleiter auch auf den Dachvorsprung der angrenzenden Garage überzugreifen. Nachdem die Feuerwehrleute mit der Wärmebildkamera bedenklich hohe Temperaturen festgestellt und die Dachhaut der Garage geöffnet hatten, fanden sie dahinter tatsächlich ein durch die Hitze entstandenes Glutnest. "Hätten wir hier nicht auch noch gelöscht, wäre an der Garage eventuell ein offenes Feuer ausgebrochen", wagte Kalhöfer eine vorsichtige Prognose.

Die Einsatzstelle liegt beinahe in Sichtweite zum Arolser Feuerwehrstützpunkt. Schon auf der Anfahrt habe man von der Mengeringhäuser Straße aus den dunklen Rauch brennender Kunststoffe aufsteigen sehen. Der Schaden laut Polizei beträgt einige hundert Euro.


In derselben Straße waren Feuerwehr und THW Ende 2010 im Einsatz:
Nach Erdrutsch: Risse in Wohnhaus (15.11.2010, mit Fotos)

Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Auf einen gewollten Brand, der auch nicht gelöscht wird, freut sich die Arolser Wehr bereits und lädt dazu alle interessierten Gäste ein:
Arolsen: Wieder Osterfeuer auf dem Königsberg

Zuletzt geändert am Freitag, den 29. März 2013 um 18:58 Uhr