Motorplatzer: Wehren streuen Ölspur ab

Samstag, den 19. Januar 2013 um 20:54 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Einsatzkräfte aus Arolsen und Mengeringhausen rückten auf die B 450 aus. Einsatzkräfte aus Arolsen und Mengeringhausen rückten auf die B 450 aus. Foto: den/Archiv

WETTERBURG/MENGERINGHAUSEN. Durch einen Motorplatzer hat ein Autofahrer aus Korbach am Samstag für einen Feuerwehreinsatz auf der B 450 gesorgt. Der Wagen blieb schließlich an der ehemaligen Kaserne liegen.

Mit seinem VW Polo befuhr der Korbacher am Samstagmittag die Bundesstraße 450 aus Richtung Landau kommend in Richtung Mengeringhausen. Am Steigungsstück kurz nach dem Abzweig zur Kreisstraße nach Wetterburg platzte offenbar der Motor des Wagens, Öl lief auf die Fahrbahn. Trotz des Defekts konnte der Autofahrer noch bis fast nach Mengeringhausen weiterfahren - unterhalb der Zufahrt zur ehemaligen Kaserne war die Fahrt dann jedoch beendet. Eine Streife der Arolser Polizei entdeckte die entstandene Ölspur und sah wenig später auch den Polo.

Die Beamten forderten gegen 12.45 Uhr über die Leitstelle die Feuerwehren aus Mengeringhausen und Bad Arolsen an, weil der Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei nicht zu erreichen war. Die Brandschützer rückten mit insgesamt rund 25 Einsatzkräften auf die ehemalige Panzerstraße aus. Stark betroffen war nach Auskunft des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Michael Seebold ein Abschnitt von etwa 300 Metern, auf der weiteren Strecke war das Öl nur noch tröpchenweise auf dem Asphalt zu finden.

Die Einsatzkräfte streuten die betroffenen Stellen mit Ölbindemittel ab. Das Auto des Korbachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen (neu gestaltete Homepage)
Feuerwehr Mengeringhausen