Großer Flächenbrand bei Volkhardinghausen

Sonntag, den 08. Juli 2018 um 19:19 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Wehren konnten Schlimmeres verhindern. Die Wehren konnten Schlimmeres verhindern. Fotos: 112-magazin.de

VOLKHARDINGHAUSEN. Zu einem großen Flächenbrand kam es am Sonntagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, auf einem Feld bei Volkhardinghausen. Das betroffene Feld brannte dabei zu großen Teilen ab.

Die Feuerwehren Braunsen, Bühle, Volkhardinghausen, Landau und Arolsen rückten auf Grund der gemeldeten Gefahrenlage schnellstmöglich aus und begannen nach Ankunft unverzüglich mit den Löscharbeiten. Insgesamt waren etwa 45 Einsatzkräfte an dem Einsatz beteiligt. Auch zwei Streifenwagen der Polizei waren vor Ort.

Auf Grund des schnellen Eingreifens der Wehren konnte der benachbarte Wald kein Feuer fangen - das Ausmaß des Brandes wäre sonst um ein vielfaches größer gewesen. Es wurden keine Personen verletzt.

Die Straße wurde für die Dauer des Einsatzes von der Polizei und der Feuerwehr abgesperrt. Zum Abschluss der Maßnahmen löschte die Feuerwehr die letzten Glutnester ab und der Besitzer grubberte das Feld.

Zur Brandursache kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Wegen der aktuellen Trockenheit der Wiesen und Felder im Landkreis, bittet die Polizei dennoch alle Bürger, besonders vorsichtig mit dem Wegwerfen von Flaschen und Zigaretten zu sein, da diese das Brandrisiko deutlich erhöhen.

Zuletzt geändert am Montag, den 09. Juli 2018 um 10:54 Uhr

Bildergalerie

Zurück zum Anfang