Zigarette unachtsam entsorgt - Hang brennt an alter Bundesstraße

Donnerstag, den 07. Juni 2018 um 10:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Am 6. Juni rückten die Vöhler Ortswehren aus um einen Waldbrand zu löschen Am 6. Juni rückten die Vöhler Ortswehren aus um einen Waldbrand zu löschen Symbolbild: 112-magazin.de

VÖHL-THALITTER. Die Wehren aus Thalitter, Dorfitter, Herzhausen und Marienhagen wurden am Mittwoch um 17.15 Uhr zu einem Waldbrand bei Thalitter alarmiert. Nach der ersten Rückmeldung vom Brandherd konnten die Wehren aus Marienhagen und Herzhausen noch während der Anfahrt in ihre Standorte zurückbeordert werden.

Am Einsatzort der alten Bundesstraße zwischen Thalitter und Dorfitter waren etwa 20 Quadratmeter Laub in Brand geraten. Aufmerksame Autofahrer hatten die Rauchentwicklung gesehen und die Leitstelle alarmiert. In Eigeninitiative wurden Löscharbeiten duchgeführt, bis die Einsatzkräfte mit einem Tankfahrzeug aus Thalitter die Flammen restlos ablöschen konnten - insgesamt waren 25 Brandschützer vor Ort.

Im Nachgang wurden mit einer Wärmebildkamera Glutnester im Boden lokalisiert und abgelöscht. Nach knapp 40 Minuten wurde der Einsatz beendet. Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Wehrführer Alexander Fasler aus Thalitter übernommen.

Die Polizei und das Ordnungsamt Vöhl gehen von einer unachtsam weggeworfenen Zigarette aus, da die alte Bundesstraße in diesem Bereich sehr oft als Parkfläche genutzt wird. (112-magazin)

Anzeige:




Zuletzt geändert am Donnerstag, den 07. Juni 2018 um 11:07 Uhr