Frohnhausen siegt bei erster Jugendfeuerwehr-Olympiade

Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 14:02 Uhr Verfasst von  Thomas Wittenburg
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Die erste Olympiade war ein voller Erfolg Die erste Olympiade war ein voller Erfolg Foto: 112-magazin

WALDECK-FRANKENBERG. Die allererste Jugendfeuerwehr-Olympiade veranstaltete die Kreisjugendfeuerwehr Waldeck-Frankenberg am vergangenen Wochenende in der Festhalle in Battenberg (Eder).

Rund 17 Mannschaften nahmen am lustigen Wettbewerb teil und traten in sechs unterschiedlichen Disziplin gegeneinander an. Selbstverständlich stand auch bei diesem Wettbewerb der Spaß im Vordergrund. So mussten die Jungen und Mädchen beispielsweise Begriffe beim 'Feuerwehr-Activity' raten oder einen Hindernislauf absolvieren. Besonderer Clou beim Hindernislauf - es ging für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer erst nach einer erfolgreich beantworteten Feuerwehrfrage weiter.

Beim Spinnennetz-Parcours musste das Team auf die andere Seite eines aus Absperrband gefertigten Spinnennetz gelangen ohne dabei die Fäden zu berühren. Beim Spiel 'Pipline' musste ein Tennisball mithilfe von Regenrinnen durch die Reihen der Teilnehmer gereicht werden, bevor die Teilnehmer beim 'Blindwalk' einen Parcours absolvierten und sich dabei allein durch die Instruktionen eines Teammitgliedes anleiten ließen.

Alle anderen Spielteilnehmer hatten wie bereits der Name schon ahnen lässt, ihre Augen verbunden. Beim 'Paletten ziehen' saß ein Teilnehmer auf einer Palette und wurde über eine gewisse Strecke gezogen. Die Palette rollte dabei über Holzpfosten, die die Teilnehmer immer wieder hinter der Palette aufnehmen und vor der Palette platzieren mussten.

Genau wie bei den Olympischen Spielen wurde in jeder Disziplin eine Siegergruppe gekürt. Für die Gesamtwertung wurden dann alle Spiele addiert und in einer Wertung zusammengefasst. Hier siegte Frohnhausen 1 vor Frohnhausen 2 und Hatzfeld 2. Dass es den Jugendlichen großen Spaß gemacht hat, darauf deutete bereits die gute Stimmung während des Wettbewerbes hin, erkannte Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Potthof bei der Siegerehrung.

Aufgrund der positiven Resonanz kündigte Potthof bereits eine Wiederholung für die kommenden Jahre an. Auch der Battenberger Bürgermeister Christian Klein nahm als Gastgeber an der Siegerehrung teil und überreichte den Siegern die verdienten Preise. Neben den üblichen Pokalen konnten die Gewinner sich bei diesem Wettbewerb in erster Linie spannende und interessante Spiele aussuchen, die bei zukünftigen Übungsdiensten und Zeltlagern bestimmt noch einige Auftritte haben werden.

Für die gute Verpflegung sorgte an diesem Nachmittag die Feuerwehr Battenberg, die mit Würstchen, Pommes und kalten Getränken ebenso wie mit Crêpes und Kaffee gewappnet war.

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 25. Oktober 2017 um 14:19 Uhr