Diemelseer Wehren verhindern Schlimmeres

Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 14:57 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Einsatz der Wehren am 4.Oktober 2017 in Rhenegge Einsatz der Wehren am 4.Oktober 2017 in Rhenegge Fotos: 112 Magazin

DIEMELSEE-RHENEGGE. Zu einem Wohnhausbrand in den Triftweg rückten 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Rhenegge, Adorf und Heringhausen am Mittwochnachmittag aus. Die Leitstelle hatte um 14.10 Uhr mit den Stichworten "F2 Kaminbrand/Deckenbrand in Rhenegge" die Wehren alarmiert.

Nur wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte aus Rhenegge mit einem Löschfahrzeug im Triftweg ein, die Kamearden aus Adorf und Heringhausen folgten in kurzen Zeitabständen. Einsatzleiter Thorsten Behle teilte umgehend die Einsatzkräfte ein, ließ die Wasserversorgung aufbauen und einen Trupp mit Atemschutz ausgerüstet den ersten Löschangriff im Haus durchführen.

Wie Thorsten Behle vor Ort mitteilte, war durch einen Kaminbrand die Zwischendecke in Brand geraten. Zeitgleich zu den Löschversuchen, die von den Bewohnern des Hauses betrieben wurden, war die Leitstelle über den Notruf 112  alarmiert worden. Keine Minute zu früh, wie sich später herausstellen sollte. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen der Freiwilligen konnte das Holzhaus vor den Flammen gerettet werden. Mit einer Wärmebildkamera wurden kleinere Glutnester im Nachgang lokalisiert und abgelöscht. Eine Brandwache wurde eingeteilt.

Über die Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Die Polizei und auch ein RTW waren vor Ort. Verletzte Personen waren nicht zu beklagen.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 15:56 Uhr