Aartalsenke: Clio trifft Baumstapel - Totalschaden

Montag, den 02. Oktober 2017 um 20:05 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Alleinunfall am 2. Oktober 2017 in der Aartalsenke bei Bad Arolsen Alleinunfall am 2. Oktober 2017 in der Aartalsenke bei Bad Arolsen Fotos: 112 Magazin

BAD AROLSEN. Sehr viel Glück hatten am Montagnachmittag drei junge rumänische Arbeiter, die in der Aartalsenke mit dem Pkw ihres Chefs von der Fahrbahn abgekommen waren. Zwei Personen wurden dabei leicht, eine Person mittelschwer verletzt.

Gegen 17.55 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Arolsen und Landau in die Aartalsenke (alte B 450) gerufen. Mit sechs Einsatzfahrzeugen und einer Stärke von 34 Freiwilligen unter der Leitung von Gordon Kalhöfer traf die Wehr bereits kurz nach der Alarmierung durch die Leitstelle am Einsatzort ein. Nach kurzer Rücksprache mit dem am Unfallort eingesetzten Notarzt wurde mit hydraulischem Gerät das Dach des verunfallten Renault abgeschnitten und die verletzte, im Fahrzeug eingeschlossene Person patientenschonend mit einem Spineboard achsengerecht aus dem Pkw herausgehoben und dem Rettungsdienst übergeben. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich zwei weitere Fahrzeuginsassen bereits in medizinischer Betreuung durch versierte Rettungssanitäter.

Nach Angaben der Polizei geriet das Fahrzeug gegen 17.40 Uhr in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, schrammte an einem Leuchtpfosten vorbei und prallte mit Wucht frontal in einen dort gelagerten Fichtenholzstapel. Dabei wurde der bereits in die Jahre gekommene Renault Clio total zerstört und der Holzstapel um einige Meter nach vorn versetzt. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Für den dritten Mitfahrer auf der Rücksitzbank ging der Crash weniger gut aus, der junge Mann wurde in das Bad Arolser Krankenhaus transportiert und musste stationär aufgenommen werden.

Während der Rettungsaktion war die Straße für den Verkehr aus Richtung Bad Arolsen gesperrt worden, die Feuerwehr schirmte auch am Abzweig zur B 450 den Zugang ab und leitete den Verkehr über die Hagenstraße weiter. Freigegeben wurde der Verkehr nach Abschluss der Rettungsaktion und der Säuberung der Straße gegen 18.55 Uhr.

Ein Abschleppunternehmen transportierte den grünen Clio schließlich zum Schrottplatz. Als mögliche Unfallursache kommt Alkoholgenuss bei dem 23-jährigen Fahrer in Betracht.

Link: Unfallort Aartalsenke

Zuletzt geändert am Montag, den 02. Oktober 2017 um 22:40 Uhr