Kurzschluss im Bordell - Wehren im Einsatz

Montag, den 25. September 2017 um 18:06 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(30 Stimmen)
Mit sechs Einsatzfahrzeugen rückten die Wehren aus Frankenberg und Friedrichshausen am 25. September 2017 an Mit sechs Einsatzfahrzeugen rückten die Wehren aus Frankenberg und Friedrichshausen am 25. September 2017 an Foto: 112-magazin

FRANKENBERG/FRIEDRICHSHAUSEN. Einsatz für die Wehren aus Frankenberg und Friedrichshausen am Montagnachmittag: Knapp 20 Feuerwehrleute wurden um 15.28 Uhr in einem als Bordell genutzten Gebäude am Ortsrand von Friedrichshausen gerufen, weil ein vermeintlicher Brand in einer Zwischendecke gemeldet worden war. Personen wurden zum Glück nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Betreiber hatte üblen Geruch bemerkt
Der Betreiber des Bordells hatte einen Kabelbrand in der Zwischendecke des Hauses vermutet, weil ein Trafo wegen Überhitzung durchgeschmort war. Geistesgegenwärtig zog er die Sicherungen heraus und schickte vorsorglich die Bewohner des Hauses auf die Straße. Einsatzleiter Martin Trost ließ die Decke öffnen, so dass ein hinzugerufener Elektriker die Sache begutachten und anschließend Entwarnung geben konnte.

Zur Höhe des Schadens konnten Polizei und Feuerwehr noch keine Angaben machen.

Link: Einsatzstandort von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei

Anzeige:


Zuletzt geändert am Montag, den 25. September 2017 um 19:09 Uhr