Gas ausgeströmt: Twister Ortsdurchfahrt kurzzeitig dicht

Montag, den 28. August 2017 um 06:16 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Die Feuerwehr schieberte die Gaszufuhr ab. Die Feuerwehr schieberte die Gaszufuhr ab. Foto: pfa

TWISTE. Eine offenbar nur geringe Menge Flüssiggas, die am Montagmorgen bei einer Tankstelle für Autogas an der Twister Hauptstraße ausströmte, hat für einen Feuerwehreinsatz und eine zeitweise Vollsperrung der Ortsdurchfahrt gesorgt.

Vermutlich ein Tankkunde hatte gegen 5 Uhr früh ein zischendes Geräusch wahrgenommen, den Alarmknopf in der Nähe der Anlage betätigt und den Notruf gewählt. Die Leitstelle alarmierte die Feuewehren aus Twiste und Bad Arolsen sowie vorsorglich einen Rettungswagen. Die Brandschützer riegelten aus Sicherheitsgründen in diesem Abschnitt die Ortsdurchfahrt ab und gingen dann mit einem speziellen Gerät zum Erkunden vor. Außerdem schieberten sie die Zuleitung zur Tankstelle ab.

Explosionsgefahr herrschte im Umfeld der Tankstelle nicht, wie der Twistetaler Gemeindebrandinspektor Volker Bangert und sein Stellvertreter Stefan Rößner gegenüber 112-magazin.de erklärten. Den Betreiber der Anlage forderte die Feuerwehr auf, die Anlage vor einer Wiederinbetriebnahme von einem Servicetechniker warten beziehungsweise reparieren zu lassen.

Die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt wurde nach etwa einer halben Stunde wieder aufgehoben. (pfa) 


Ebenfalls voll gesperrt war die Twister Hauptstraße im Juli, damals war die Feuerwehr ebenfalls im Einsatz:
Große Buche umgestürzt: Wie durch Wunder niemand verletzt (12.07.2017, mit Fotos)

Anzeige:



Zuletzt geändert am Montag, den 28. August 2017 um 09:27 Uhr