Brand in Rosenthal - Nachbar greift ein

Samstag, den 22. Juli 2017 um 16:16 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(15 Stimmen)
Schnelles Handeln war angesagt Schnelles Handeln war angesagt Foto: Feuerwehr/112magazin
ROSENTHAL. Umsichtiges und schnelles Handeln eines Nachbarn hat in Rosenthal einen Großbrand verhindert. Die Feuerwehren Rosenthal und Roda wurden heute um 12.28 Uhr, mit dem Hinweis "Rauchentwicklung in Küche " durch die Leitstelle alarmiert. Bereits wenige Minuten später waren die Wehren aus Rosenthal und Roda zum Obertor unterwegs um dem gemeldeten Brand entgegenzutreten.

Insgesamt 27 Einsatzkräfte waren schnell vor Ort um den Brandherd in dem Fachwerkhaus zu lokalisieren. Durch den Einsatz eines Trupps unter Atemschutz, konnte der Brand schnell in den Griff gebracht werden. Dieser hatte sich in der Küche auf einer Herdplatte entwickelt und war außer Kontrolle geraten. Nach dem erfolgten Löschangriff musste das Gebäude mit einem Lüfter von dem übrigen Rauch befreit werden. Zusätzlich zu den Feuerwehren aus Rosenthal und Roda war noch die Besatzung eines RTW, sowie die Polizei aus Frankenberg vor Ort. Die zusätzlich alarmierten Feuerwehrkräfte aus Gemünden konnten ohne weitere Einsatztätigkeit wieder in den Standort einrücken.

Nach Angaben eines Zeugen waren drei Kinder in dem Haus anwesend, als der Brand sich entwickelt hatte. Die Kinder rannten in Panik zum Nachbargrundstück und verständigten dort den Hausbesitzer, der mit einem Feuerlöscher den sich ausbreitenden Brand zu löschen versuchte. Als der Versuch misslang, wurde der Notruf 112 zur Leitstelle Waldeck-Frankenberg abgesetzt.


Anzeige:


Zuletzt geändert am Samstag, den 22. Juli 2017 um 17:06 Uhr