Dodenau: Auto gerät direkt neben Wohnhaus in Brand

Montag, den 02. Januar 2017 um 06:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Der Opel Astra stand direkt neben einem Wohnhaus im Battenberger Stadtteil Dodenau. Der Opel Astra stand direkt neben einem Wohnhaus im Battenberger Stadtteil Dodenau. Fotos: Karsten Bechstedt/112-magazin.de

DODENAU. Ein Auto ist am frühen Abend des Neujahrstages im Battenberger Stadtteil Dodenau in Brand geraten. Der Wagen stand direkt neben einem Wohnhaus unter einem Balkon, das Feuer griff aber nicht auf das Gebäude über.

Anwohner der Hardtstraße am südlichen Ortsrand hörten gegen 18 Uhr am Sonntagabend einen dumpfen Schlag. Beim Nachschauen entdeckten sie, dass die Front eines abgestellten Opel Astra Caravans brannte. Die alarmierte Feuerwehr Dodenau traf wenige Minuten nach der Alarmierung mit drei Fahrzeugen und rund 20 Einsatzkräften in der Hardtstraße ein. Dort löschte ein Trupp unter Atemschutz den Motorbrand, der die Front des Wagens bereits stark in Mitleidenschaft gezogen hatte.

Die Brandschützer, die das Auto auch gegen Wegrollen gesichert hatten, verhinderten mit ihrem raschen Einsatz offenbar, dass der Brand auf das Wohnhaus übergriff - der Astra war nämlich direkt neben der Eingangstür abgestellt. Nach dem Ablöschen des Feuers kontrollierten die Feuerwehrleute Haus und Gebäude mit der Wärmebildkamera. Außerdem streuten die Freiwilligen das auf dem Boden gefrorene Löschwasser mit Streusalz ab, um Unfälle durch Ausrutschen zu verhindern. Einsatzleiter war der stellvertretende Stadtbrandinspektor von Battenberg, Christian Benner-Hensel.

Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung der Polizei auf 6000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Möglicherweise branch das Feuer durch einen technischen Defekt aus. (pfa)  


Zuletzt geändert am Montag, den 02. Januar 2017 um 08:25 Uhr