Kaminbrand greift auf Küche über

Freitag, den 23. Dezember 2011 um 15:35 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

VASBECK. Ein Kaminbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Massenhäuser Straße hat am Donnerstagabend auf die Küche übergegriffen. Durch die starke Hitzeentwicklung im Schornstein fing eine Arbeitsplatte Feuer.

Der Kaminbrand war der Leitstelle gegen 18.30 Uhr gemeldet worden, von dort aus wurden umgehend die Feuerwehren aus Vasbeck und Adorf alarmiert. Insgesamt 30 Einsatzkräfte beider Wehren rückten mit fünf Fahrzeugen in die Massenhäuser Straße aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte der Kamin im unteren Drittel. Laut Feuerwehrsprecher Günter Radtke hatte die um den Kamin herum gebaute Arbeitsplatte bereits Feuer gefangen. "Das Feuer konnte aber im Keim erstickt werden", sagte Radtke über den Einsatz. Es sei gut gewesen, dass die Feuerwehr früh alarmiert wurde. Wäre der Brand später entdeckt worden, so hätte dies zu größeren Schäden führen können.

Auf allen drei Etagen des Wohnhauses stellte die Feuerwehr Sicherheitsposten. Mit der Wärmebildkamera registrierten die Brandschützer Außentemperaturen am Kamin von bis zu 300 Grad, beim Ausräumen des brennenden Glanzrußes sogar bis zu 1000 Grad im Inneren. Vor dem Eintreffen des Bezirksschornsteinfegermeisters nutzten die Feuerwehrleute den Kaminkehrersatz aus Adorf, um den Glanzruß mit einer Schlagkugel zu lösen und über die Reinigungsklappe zu entsorgen. Der Schornsteinfeger aus Bad Arolsen unterstützte nach seinem Eintreffen die Arbeit der Feuerwehr.

Da der Kamin langsam nach oben sauber brannte und permanent kontrolliert werden musste, zog sich der Einsatz entsprechend in die Länge. Erst nach mehr als Stunden war ein Temperaturrückgang zu erkennen. Nachdem bereits drei Adorfer Fahrzeuge frühzeitig abrückten, blieb ein Löschfahrzeug bis 22 vor Ort. Sogar bis Mitternacht stellten die Vasbecker eine Brandwache. "Die Feuerwehr sollte immer frühzeitig alarmiert werden", appellierte der Sprecher, denn nur so könne großer Schaden vermieden werden.


Link:
Feuerwehr Adorf

Zuletzt geändert am Freitag, den 23. Dezember 2011 um 16:47 Uhr