Bad Arolsen: Lagerfeuer in ehemaligem Schwimmbad entfacht

Mittwoch, den 07. September 2016 um 22:56 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Die Arolser Feuerwehr rückte am Abend zum ehemaligen Schwimmbad aus. Die Arolser Feuerwehr rückte am Abend zum ehemaligen Schwimmbad aus. Fotos: Feuerwehr Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Ein von Unbekannten entfachtes Lagerfeuer im ehemaligen Schwimmbad am Kreisel Thielebachstraße/Birkenweg hat am Mittwochabend Feuerwehr, Polizei und auch eine RTW-Besatzung auf den Plan gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren die Verursacher bereits verschwunden.

Von dem Feuer ging laut Polizei ein starke Rauchentwicklung aus, weshalb gegen 19.45 Uhr die Bad Arolser Feuerwehr alarmiert wurde und wenige Augenblicke später vom nahegelegenen Stützpunkt in der Mengeringhäuser Straße aus anrückte. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich jedoch niemand mehr am oder im ehemaligen Schwimmbad auf.

Ein Trupp der Feuerwehr, bestehend aus zwei Mann, rüstete sich sofort mit Atemschutzgeräten aus, der Rest der Mannschaft baute eine Wasserversorgung sowie ein Hohlstrahlrohr auf und übernahm die Sicherung des vorgehenden Trupps. Der Atemschutztrupp erkundete daraufhin im Inneren des Gebäudes und entdeckte hinter dem ehemals genutzten Babybecken mit der Wärmebildkamera glimmende Reste eines Lagerfeuers entdecken. Diese wurden abgelöscht. Anschließend pressten die Brandschützer den beißenden Rauch mit einem Hochleistungslüfter aus dem seit Jahren ungenutzten Gebäude. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Der dritte Alarm an einem Tag
Für die 25 ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung des Wehrführers Gordon Kalhöfer und einen vorsorglich alarmierten Rettungswagen war der Einsatz gegen 21 Uhr beendet. Dies war für die ehrenamtlichen Brandschützer der Feuerwehr Bad Arolsen bereits der dritte Alarm am Mittwoch. Vorher hatte eine Brandmeldeanlage in einem Gewerbebetrieb zweimal angeschlagen. In beiden Fällen konnte jedoch kein Brand festgestellt werden, so dass die Feuerwehr nur vor Ort eine Kontrolle durchführen und die Anlage wieder "scharf" schalten musste. (r/pfa) 


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 08. September 2016 um 10:57 Uhr