Befürchteter Scheunenbrand nur brennendes Stroh

Sonntag, den 04. September 2016 um 08:24 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Das brennende Stroh war rasch gelöscht. Das brennende Stroh war rasch gelöscht. Fotos: 112-magazin.de

SCHMILLINGHAUSEN. Ein als Scheunenbrand gemeldetes Feuer in Schmillinghausen hat sich am Samstag glücklicherweise lediglich als brennendes Stroh in einem Teil des Gebäudes entpuppt. Die ausgerückten Feuerwehren hatten den Brand, von dem eine starke Rauchentwicklung ausging, schnell im Griff.

Beim Notruf aus der Mederichstraße im Arolser Stadtteil Schmillinghausen war zu befürchten, dass die gesamte Scheune brennt. Daher alarmierte die Leitstelle gegen 14.15 Uhr die Feuerwehren aus Schmillinghausen, Helsen, Bad Arolsen und Mengeringhausen sowie vorsorglich einen Rettungswagen zur Brandstellenabsicherung. Der Brand stellte sich aber als weitaus weniger schlimm heraus - es brannte Stroh, das Feuer hatte das Gebäude aber noch nicht erfasst. Mit Feuerlöschern wurden die Flammen bereits vor Eintreffen der Feuerwehren eingedämmt, die Einsatzkräfte löschten das brennende Stroh dann vollends ab.

Laut Polizei war das Feuer offenbar durch die starke Sonneneinstrahlung entstanden, Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich nicht ergeben. Schaden entstand nicht, verletzt wurde niemand. (pfa)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 04. September 2016 um 09:23 Uhr