Kabelbrand im Krankenhaus löst Großeinsatz aus

Samstag, den 18. April 2015 um 07:02 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Ein Kabelbrand im St. Elisabeth-Krankenhaus in Volkmarsen löste am Freitagabend einen Großeinsatz aus. Ein Kabelbrand im St. Elisabeth-Krankenhaus in Volkmarsen löste am Freitagabend einen Großeinsatz aus. Foto: Elke Müller/HNA

VOLKMARSEN. Ein kleiner Kabelbrand hat am Freitagabend einen Großeinsatz mehrerer Feuerwehren am St. Elisabeth-Krankenhaus ausgelöst. Ein Teil der Klinik wurde nach Angaben der Volkmarser Feuerwehr vorsorglich evakuiert.

Das Pflegepersonal hatte gegen 19 Uhr Brandgeruch und Qualm an einer Steckdose im Dienstzimmer wahrgenommen und - völlig richtig - die Feuerwehr alarmiert. Daraufhin eilten die Einsatzkräfte der Volkmarser Feuerwehren sowie die Drehleiter der Feuerwehr Bad Arolsen, ein Rettungswagen und der Notarzt zur Einsatzstelle in der Warburger Straße. Auch der sogenannte ELW 2, eine rollende Leitstelle für Großschadenslagen, wurde besetzt und rückte von Korbach aus in Richtung Volkmarsen aus.

Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte das Pflegepersonal vorsorglich die Patienten im betroffenen Bereich horizontal und vertikal in andere Gebäudeabschnitte evakuiert - ein vorbildliches Handeln. Die Feuerwehr kontrollierte das Dienstzimmer, und die Haustechnik des Krankenhauses nahm die betroffene Steckdose, an der ein Wasserkocher angeschlossen war, vom Stromnetz. Die Patienten konnten wenige Minuten nach Eintreffen der Feuerwehr in ihre Zimmer zurückkehren, da keinerlei Gefahr bestand.


Link:
Feuerwehr Volkmarsen

Anzeige:

Zuletzt geändert am Samstag, den 18. April 2015 um 07:17 Uhr