Jugendwehren sammeln ausgediente Tannenbäume ein (neue Orte hinzugefügt)

Montag, den 06. Januar 2014 um 06:51 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Vielerorts sammeln Jugendfeuerwehren - wie auf dem Bild in Mengeringhausen - in diesen Tagen ausgediente Weihnachtsbäume ein. Vielerorts sammeln Jugendfeuerwehren - wie auf dem Bild in Mengeringhausen - in diesen Tagen ausgediente Weihnachtsbäume ein. Foto: Feuerwehr Mengeringhausen

WALDECK-FRANKENBERG. Vielerorts sammeln die Jugendfeuerwehren in diesen Tagen die Weihnachtsbäume ein. Aktuell weisen die Nachwuchsbrandschützer aus mehreren Städten und Gemeinden auf die anstehenden Termine hin.

Die Jugendfeuerwehr Mengeringhausen sammelt am kommenden Samstag, 11. Januar, ab 8 Uhr ausgediente Weihnachtsbäume ein. Es werden alle Straßen des Stadtteils abgefahren. Bei Mehrfamilienhäusern muss der Name am Baum angebracht sein.

Die Jugendfeuerwehr der Kernstadt sammelt ebenfalls am Samstag, 11. Januar, die Christbäume in Bad Arolsen ein. Hierzu sollen die vollständig abgeschmückten Bäume bis 8.30 Uhr gut sichtbar am Gehweg oder am Straßenrand bereitgestellt werden. Für das Einsammeln der Bäume erbitten die Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 17 Jahren eine Spende, die für die eigene Jugendarbeit vorgesehen ist. Falls bereitgestellte Bäume in Arolsen nicht bis zum Nachmittag abgeholt worden sind, können sich die Bürger zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr unter der Telefonnummer 05691/1855 im Feuerwehrstützpunkt melden.

Wie in den Vorjahren sammelt auch die Jugendfeuerwehr in Korbach nicht mehr benötigte Tannenbäume ein. Angehörige der Einsatzabteilung und des Bauhofes unterstützen die Jugendlichen dabei. Das Einsammeln abgeschmückter Bäume erfolgt am ebenfalls am kommenden Samstag zwischen 9 und 16 Uhr. Auch in der Kreisstadt erbittet die Jugendwehr eine Spende, die der Jugendarbeit in der Feuerwehr Korbach zugute kommt. Die Feuerwehr bittet darum, das hier verlinkte Online-Formular auszufüllen, um die Abholung zu garantieren.

Auch die Jugendfeuerwehr Waldeck sammelt am kommenden Samstag, 11. Januar, ab 10 Uhr die nicht mehr benötigten Christbäume ein. Die jungen Waldecker nehmen bei ihrer Aktion "Knut" alle Bäume mit, die gut sichtbar an der Straße deponiert sind, und bitten um eine Spende. In diesem Zusammenhang dankt die Jugendfeuerwehr der Bergstadt allen Spender, die im zurückliegenden Jahr die Jugendarbeit mit einer freiwilligen Geldzuwendung unterstützt haben.

Die Feuerwehr Külte ist am kommenden Samstag ab 14 Uhr unterwegs, um die Bäume einzusammeln. Wie anderswo bitten auch die Brandschützer des Volkmarser Stadtteils um eine finanzielle Unterstützung ihrer Arbeit.

Auch für die Jugendfeuerwehr Herzhausen scheint der kommende Samstag, 11. Januar, der geeignete Termin für das Einsammeln der Weihnachtsbäume zu sein. Ab mittags sind die jungen Brandschützer in dem Vöhler Ortsteil unterwegs, um die abgeschmückten und gut sichtbar am Fahrbahnrand abgelegten Bäume zu holen. Die Mühen der Jugendlichen sollten mit einer Spende für die Jugendarbeit belohnt werden.

Nur die Bäume, die frei von Kunstschnee, Lametta und anderem Schmuck sind, werden an diesem Samstag ab 9 Uhr in Volkmarsen eingesammelt. Grund dafür ist, dass die Nadelbäume geschreddert und kompostiert werden sollen. Die Jugendlichen gehen von Haus zu Haus und bitten um eine Spende für die Jugendarbeit in der Feuerwehr Volkmarsen.

Jugendfeuerwehren, die ihre Sammelaktionen über 112-magazin.de ankündigen wollen, senden ihre Termine an info(at)112-magazin.de. Danke!

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 09. Januar 2014 um 12:19 Uhr