Feueralarm im Residenzschloss: Keine Flammen

Sonntag, den 05. Januar 2014 um 17:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Die Bad Arolser Feuerwehr rückte am Sonntag zum Residenzschloss aus - dort hatte ein Brandmelder angeschlagen, es brannte aber glücklicherweise nicht. Die Bad Arolser Feuerwehr rückte am Sonntag zum Residenzschloss aus - dort hatte ein Brandmelder angeschlagen, es brannte aber glücklicherweise nicht. Foto: Feuerwehr Bad Arolsen

BAD AROLSEN. Wenige Augenblicke nach einem Feueralarm aus dem Residenzschloss sind am späten Sonntagvormittag 20 Einsatzkräfte zum Fürstenhaus ausgerückt. Dort brannte es glücklicherweise nicht.

Die automatische Brandmeldeanlage des Schlosses löste um 11.50 Uhr aus, sofort alarmierte die Rettungsleitstelle die Kernstadtfeuerwehr. Unter Leitung von Wehrführer Gordon Kalhöfer rückte die Wehr unverzüglich mit Einsatzleitwagen, Drehleiter und zwei Löschfahrzeuge zum Residenzschloss aus.

Die Erkundung ergab, dass im Mitteltrakt ein Melder ausgelöst hatte, der am höchsten Punkt in der Schlossspitze liegt - allerdings ohne erkennbaren Grund. An der Erkundung war auch der Hausmeister der fürstlichen Residenz beteiligt.


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Sonntag, den 05. Januar 2014 um 18:30 Uhr