Nebel lässt kleines Feuer als größeren Brand erscheinen

Sonntag, den 17. November 2013 um 07:44 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(5 Stimmen)

MENGERINGHAUSEN. Eine zunächst unklarere Rauchentwicklung und ein Feuerschein, der nach Angaben eines besorgten Anrufers immer größer wurde, hat am späten Samstagabend die Feuerwehren aus Arolsen und Mengeringhausen auf den Plan gerufen.

Nach dem Notruf alarmierte die Leitstelle die beiden Wehren am Samstagabend um 22.18 Uhr - irgendwo im Grünen Weg oder in der angrenzenden Berliner Straße sollte es brennen, wo oder was genau, war dem Anrufer nicht bekannt. Die beiden Wehren, die kurz nach der Alarmierung mit mehreren Fahrzeugen ausrückten, machten sich auf die Suche. In einem Garten wurden die Freiwilligen schließlich fündig: Dort brannte ein Lagerfeuer.

Weil sich dort auch Personen aufhielten und keine Gefahr für umliegende Gebäude bestand, brauchten die Einsatzkräfte nicht zu löschen. Durch den am Abend herrschenden Nebel habe das Lagerfeuer einen großen Schein entwickelt, was man durchaus als größeren Brand habe deuten können, erklärte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Michael Seebold auf Anfrage von 112-magazin.de. Die Befürchtungen des Anrufers seien nachvollziehbar gewesen, vor allem, weil in dem Gebiet in der Vergangenheit bereits einige Gartenhütten gebrannt hätten.


Ganz in der Nähe waren die beiden Wehren erst am Donnerstagabend im Einsatz:
Mit Pick-Up überschlagen: Vier junge Leute schwer verletzt (15.11.13, mit Video/Fotos)

Links:
Feuerwehr Mengeringhausen
Feuerwehr Bad Arolsen

Zuletzt geändert am Sonntag, den 17. November 2013 um 08:31 Uhr