Feuerwehr-Klassiker: Katze aus Baum gerettet

Dienstag, den 01. Oktober 2013 um 16:47 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Diesen Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr die junge Muschi aus dem Baum. Mit der Drehleiter rettete die Feuerwehr die junge Muschi aus dem Baum. Foto: Feuerwehr

MENGERINGHAUSEN. Es ist ein Klassiker im Einsatzspektrum der Feuerwehren: Brandschützer aus Bad Arolsen und Mengeringhausen haben eine junge Katze aus einem Baum gerettet. Weil die kleine Samtpfote weit oben in einer Birke saß, kam die Drehleiter zum Einsatz.

Zunächst wurde am späten Montagnachmittag die Feuerwehr aus Mengeringhausen alarmiert, nachdem in der Weigelstraße seit längerer Zeit eine junge Katze in einem Baum auf sich aufmerksam gemacht hatte. Das gemusterte Tier, mit bloßem Auge in der Birke kaum zu erkennen, hatte sich so positioniert, dass es mit tragbaren Leitern nicht zu erreichen war. Aus diesem Grund alarmierte die Leitstelle um 17.50 Uhr die Drehleiter aus Bad Arolsen. Da im Feuerwehrstützpunkt gerade der Übungsdienst anstand, rückten die Kameraden nach wenigen Augenblicken aus.

Als sich der Drehleiterkorb dem jungen Mäusejäger näherte, kletterte das Tier unverzüglich in die Arme der Retter - bei ähnlichen Einsätzen haben die Brandschützer in der Vergangenheit eher das Gegenteil erlebt: Die Tiere ließen sich oftmals nur ungern retten und machten sich anschließend fluchtartig davon.
 
Wem das Tier gehört, wusste die Feuerwehr nicht. Nach der Rettung kümmerten sich Anwohner um die Samtpfote. Der Einsatz dauerte eine gute halbe Stunden. Die sieben Bad Arolser Kameraden setzten nach der erfolgreichen Tierrettung ihren Übungsdienst im Stützpunkt fort.


Link:
Feuerwehr Bad Arolsen
Feuerwehr Mengeringhausen