Sicherheit hat Vorrang: Fahrzeuge auf Sommerreifen umstellen

Mittwoch, den 17. April 2013 um 07:52 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Lassen Sie sich in einer Fachwerkstatt beraten. Lassen Sie sich in einer Fachwerkstatt beraten. Werbebanner Fa.1a Straube

WALDECK-FRANKENBERG. (PR-Text) Der Schnee ist endlich auch in Waldeck-Frankenberg verschwunden, mit frostigen Temperaturen ist wohl nicht mehr zu rechnen. Jetzt sollten die Sommerreifen aufgezogen und die Winterreifen eingelagert werden. Höchste Zeit, einen Termin in einer Fachwerkstatt auszumachen. Diese prüft dabei gleich die Bremsanlage und den Reifendruck sowie die Profiltiefe der Sommerreifen.

Sicherheitsscheck: Der Gesetzgeber fordert wenigstens 1,6 Millimeter Restprofil für Sommerreifen. Experten empfehlen aber mindestens drei Millimeter. Und das aus gutem Grund: Bei einem Nassbremstest und einer Geschwindigkeit von 80 km/h kommt ein Auto mit drei Millimeter Profiltiefe auf nasser Fahrbahn nach 52 Metern zum Stehen. Zum Vergleich: Bei 1,6 Millimeter Profiltiefe sind es 60 Meter, bei acht Millimeter Profiltiefe dagegen nur 42 Meter. Der Bremsweg erhöht sich also deutlich bei abgefahrenen Reifen.

 

 

 

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 17. April 2013 um 13:00 Uhr