Rückruf von Strauchtomaten wegen Chemierückständen

Mittwoch, den 02. Januar 2013 um 13:26 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(2 Stimmen)

WALDECK-FRANKENBERG. Italienische Strauchtomaten, die seit dem 27. Dezember in den Norma-Märkten in Hessen und NRW angeboten werden sind mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet. Das Unternehmen hat die "Cherryrispentomaten" mit der Chargennummer L 03.52/L 04.52 aus dem Sortiment genommen und nimmt die bereits verkauften 500 g. Schalen zurück. Der Kaufpreis wird erstattet.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. Januar 2013 um 13:40 Uhr